Eine Generalstaatsanwaltschaft hat mehrere unterschiedliche Aufgaben. Die Schwerpunkte sind Folgende:

  • Fach- und Dienstaufsicht

Die wichtigste Aufgabe ist die Ausübung der Fach- und Dienstaufsicht über die Staatsanwaltschaften des Bezirks. Dabei werden insbesondere Beschwerden von Geschädigten gegen die Einstellung von Ermittlungsverfahren bearbeitet.

  • Eigene Ermittlungstätigkeit

In jedem Bundesland ist die Generalstaatsanwaltschaft, in deren Bezirk die Landesregierung ihren Sitz hat, landesweit zuständig für Ermittlungsverfahren wegen Staatsschutzdelikten, z.B. wegen Hochverrats, Friedensverrats oder Landesverrats.

  • Mitwirkung in vom Oberlandesgericht zu entscheidenden Strafsachen

Als Staatsanwaltschaft bei dem Oberlandesgericht wirkt die Generalstaatsanwaltschaft in allen vom Oberlandesgericht zu entscheidenden Strafsachen mit und stellt ihre Anträge. Dazu gehören z. B. die Entscheidungen über Revisionen gegen Strafurteile der Amts- und Landgerichte.

  • Rechtshilfeverfahren

In Rechtshilfeverfahren hat die Generalstaatsanwaltschaft über die Bewilligung von aus dem Ausland eingehenden Rechtshilfeersuchen und die Weiterleitung von inländischen Rechtshilfeersuchen ins Ausland zu entscheiden.

  • Der Generalstaatsanwalt als Mittelbehörde

Als Verwaltungsbehörde ist der Generalstaatsanwalt zuständig für alle Personal- und Haushaltsangelegenheiten seines Bezirks.